Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

EN / DEU

Datenschutz

Datenschutzerklärung

GEDIS GmbH (nachfolgend „GEDIS“) respektieren und schützen die Vertraulichkeit Ihrer Daten. Im Nachfolgenden informieren wir Sie darüber, wie GEDIS mit Ihren auf den GEDIS Webseiten erhobenen Daten umgeht und wie sie verarbeitet werden. Außerdem möchten wir erläutern, welche Einflussmöglichkeit Sie selber auf die Erfassung und Nutzung Ihrer persönlichen Informationen haben.

1 Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung, sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist die:

GEDIS GmbH
Sophienblatt 100
24114 Kiel
Deutschland
Tel.: +49 431 60051-0 Fax: +49 431 60051-11
E-Mail: sales.gedis@rohde-schwarz.com
Website: www.gedis-online.com

vertreten durch:

Harald Lüth GEDIS GmbH
Sophienblatt 100
24114 Kiel
Deutschland

Telefon: +49 431 60051-0
E-Mail: harald.lueth@rohde-schwarz.com

2 Erhebung, Verwendung und Verarbeitung der Daten

2.1 Hinweise zu Logfiles bei der Nutzung aller Webseiten

Beim Besuch sämtlicher GEDIS Webseiten werden standardmäßig und automatisiert die von Ihrem Internet-Provider übermittelten Informationen wie die Domänen, von denen aus Sie die Webseiten von GEDIS besuchen, Ihre IP-Adresse, das Betriebssystem, Datum und Uhrzeit, Typ, Sprache und Konfigurationen des Browsers, aufgerufene Hyperlinks innerhalb der GEDIS Webseiten sowie Ihre Bewegungen auf diesen Webseiten erhoben, um den technischen Betrieb der Webseiten zu ermöglichen. Diese Informationen werden in Form von Logfiles erfasst.

2.2 Ausschließliche Nutzung des allgemein zugänglichen Bereichs

Sie können die allgemein zugänglichen Webseiten von GEDIS ohne die Angabe personenbezogener Daten besuchen. Die unter 2.1 aufgezählten Informationen werden anonymisiert und zu statistischen Zwecken ausgewertet. GEDIS kann aufgrund der Anonymisierung keine Rückschlüsse auf Ihre Person ziehen. Dazu werden die IP-Adresse und andere Merkmale, an denen wir Sie identifizieren könnten, vor der Auswertung entfernt. Diese anonymen Informationen werden nur als Gesamtheit
analysiert und lediglich dazu verwendet, Trends und Muster zu erkennen, um so das Webseiten-Angebot von GEDIS zu verbessern.

2.3 Nutzung von Webbereichen mit Möglichkeit zur Anmeldung


2.3.3 Nutzer des Job-Portals

Möchten Sie sich über unsere Webseiten für eine Mitarbeit im GEDIS Team bewerben, so ist die Angabe bestimmter personenbezogener Daten erforderlich. Diese Daten werden vor Übermittlung einer konkreten Bewerbung ausschließlich zu Zwecken der technischen Administration der Webseiten und nur im jeweils dafür erforderlichen Umfang genutzt.

Wenn Sie uns über das Karriereportal eine Initiativbewerbung zusenden, so können Ihre Daten von Personalverantwortlichen, die Stellen zu besetzen haben, sowie von Personalbetreuern eingesehen werden.

Wenn Sie sich auf eine ausgeschriebene Stelle bewerben, werden Ihre Daten nur zum Zwecke der Bewerbung auf diese konkrete Stelle verarbeitet und nach Ablauf einer Frist von sechs Monaten nach Besetzung der Stelle gelöscht.

Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Datenschutzerklärung unter karriere.rohde-schwarz.com.

2.4 Verwendung und Verarbeitung

Ihre personenbezogenen Daten werden ausschließlich zu Zwecken der Geschäftsbeziehungen mit Ihnen oder sonstigen auf den Webseiten von GEDIS oder anderweitig angegebenen Zwecken (z.B. Beratung, Information über Produkte und Dienstleistungen, etc.) verwendet. Von GEDIS nach Maßgabe der folgenden Ziffer 3 eingesetzte Dienstleister erhalten lediglich solche Informationen, die für den jeweiligen Zweck der Leistungserbringung des Dienstleisters benötigt werden. Soweit für eine Verwendung der Daten für andere Zwecke als die vorgenannten Ihre Einwilligung erforderlich ist, erfolgt eine solche Verwendung nur, wenn Sie hierzu Ihre Einwilligung erteilt haben.

GEDIS hat angemessene technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, wie etwa die Verwendung von Verschlüsselungsmethoden bei der Datenübertragung, um Ihre Daten sicher, aktuell, vollständig und geschützt vor unbefugtem Zugriff Dritter zu halten.

3 Cookies

GEDIS erhebt bei der Nutzung ihrer Webseiten Informationen durch die Verwendung verschiedener Technologien, insbesondere Cookies. Ein Cookie ist ein Datenelement, das die Webseite an Ihren Browser sendet, um es auf Ihrem Computersystem zu speichern.

Für den technischen Betrieb der Webseiten setzt GEDIS sogenannte erforderliche Cookies ein, die der Erhaltung der grundlegenden Funktionen und der Steuerung des Betriebs der Webseite dienen und bei denen die Datenelemente keine personenbezogenen Informationen enthalten. Mit technisch erforderlichen Cookies werden keine von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten zusammengeführt. Beachten Sie dabei aber, dass bestimmte Funktionalitäten möglicherweise nicht mehr zur Verfügung stehen, wenn Sie sich gegen die Speicherung entscheiden.

4 Auskunft, Änderung und Löschung der Daten

Sie können die auf den GEDIS Webseiten angegebenen personenbezogene Daten jederzeit einsehen, korrigieren oder löschen lassen. Ebenso können Sie der weiteren Nutzung dieser Daten widersprechen und Einwilligungen, die Sie uns erteilt haben, widerrufen.

Hierzu senden Sie bitte einfach eine E-Mail an die Adresse sales.gedis@rohde-schwarz.com oder wenden Sie sich an den Datenschutzbeauftragten (siehe Ziffer 1 oben).

Für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten sind Sie Betroffener im Sinne der DSGVO und es stehen Ihnen entsprechende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu.

Rechte des/der Betroffenen gemäß DSGVO

4.1 Auskunftsrecht
4.2 Recht auf Berichtigung
4.3 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
4.4 Recht auf Löschung
4.5 Recht auf Unterrichtung
4.6 Recht auf Datenübertragbarkeit
4.7 Recht auf Widerspruch
4.8 Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung 4.9 Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling
4.10 Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
4.11 Rechtsgrundlage der Verarbeitung

4.1 Auskunftsrecht

Sie können von dem Verantwortlichen (siehe Ziffer 1) eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden. Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen Auskunft über diese personenbezogenen Daten verlangen.

a. die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden; b. die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;
c. die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;
d. die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
e. das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
f. das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
g. alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;
h. das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person. Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

4.2 Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

4.3 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

a. wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
b. die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
c. der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
d. wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen. Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden. Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den oben genannten Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

4.4 Recht auf Löschung

4.4.1 Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

a. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
b. Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
c. Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
d. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
e. Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt. f. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

4.4.2 Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Abs. 1 zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat.

4.4.3 Das unter der vorstehenden Ziffer 4.4.1 genannte Recht auf Löschung sowie die in Ziffer 4.4.2 genannte Informationspflicht bestehen nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

a. zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
b. zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
c. aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Ab. 3 DSGVO;
d. für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das in Ziffer 4.4.1 genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
e. zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

4.5 Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

4.6 Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

a. die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit.
b DSGVO beruht und b. die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden. Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

4.7 Recht auf Widerspruch

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Der Verantwortliche verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, der Verantwortliche weist zwingende Gründe für die Verarbeitung auf, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder wenn dies zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung rechtlicher Ansprüche vor Gericht erforderlich ist. Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben,
haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

4.8 Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Soweit Sie eine Einwilligung erteilt haben, haben Sie das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

4.9 Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich

Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die ihr gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht,

wenn die Entscheidung

a. für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist,
b. aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder
c. mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.

Hinsichtlich der in a. und c. genannten Fälle trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

4.10 Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

4.11 Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Artikel 6 Absatz 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich sind, dient Artikel 6 Absatz 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, denen unser Unternehmen unterliegt, dient Artikel 6 Absatz 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Artikel 6 Absatz 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Artikel 6 Absatz 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung. Das berechtige Interesse unseres Unternehmens liegt in der Durchführung unserer Geschäftstätigkeit.

5 Links zu Webseiten Dritter

Die Webseiten von GEDIS können Links zu anderen Webseiten enthalten. Wenn Sie diesen folgen, verlassen Sie die Webseiten von GEDIS und damit den Geltungsbereich dieser Datenschutzerklärung, die sich nicht auf solche anderen Webseiten erstreckt. GEDIS kann keine Verantwortung, weder für deren Datenschutzmethoden noch für den Inhalt dieser anderen Webseiten, übernehmen.
Google Maps
Datenschutzerklärung zu Google Maps:
GEDIS benutzt die Kartendarstellung Google Maps des US-amerikanischen Unternehmens Google Inc. Durch die Nutzung der GEDIS Webseite erklären Sie sich mit der Erfassung, Bearbeitung sowie Nutzung der automatisiert erhobenen Daten durch Google Inc., deren Vertreter sowie Dritter einverstanden. Weitere wichtige Informationen finden Sie in den „Nutzungsbedingungen von Google Maps„.

6 Kontaktformular und E-Mail-Verkehr

Auf den Webseiten von GEDIS ist ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Nehmen Sie diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegebenen Daten an GEDIS übermittelt und gespeichert.

Diese Daten sind:

Anrede, Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Firmenname, Land, Anschrift und jegliche Daten, die Sie bei der Anfrage eingeben. Alternativ zum Kontaktformular ist eine Kontaktaufnahme per E-Mail möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

7 Dauer der Speicherung personenbezogener Daten

Ihre personenbezogenen Daten werden von GEDIS (und gegebenenfalls seinen Dienstleistern) nur so lange aufbewahrt, wie dies zulässig ist, insbesondere solange es für jeweils vereinbarten Zwecke oder zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen erforderlich ist. Nach Wegfall des Speichergrundes erfolgt eine Löschung der Daten.

8 Änderung der Datenschutzerklärung

GEDIS behält sich das Recht vor, jederzeit Änderungen an der Datenschutzerklärung vorzunehmen. Wir bitten Sie deshalb, diese Datenschutzerklärung regelmäßig zu überprüfen. Sollten wesentliche Änderungen vorgenommen werden, so werden Sie durch einen Hinweis auf unserer Homepage davon in Kenntnis gesetzt.

Registrierte Nutzer und Kunden informieren wir auch per E-Mail über wesentliche Änderungen dieser Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

GEDIS GmbH (nachfolgend „GEDIS“) respektieren und schützen die Vertraulichkeit Ihrer Daten. Im Nachfolgenden informieren wir Sie darüber, wie GEDIS mit Ihren auf den GEDIS Webseiten erhobenen Daten umgeht und wie sie verarbeitet werden. Außerdem möchten wir erläutern, welche Einflussmöglichkeit Sie selber auf die Erfassung und Nutzung Ihrer persönlichen Informationen haben.

1 Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung, sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist die:

GEDIS GmbH
Sophienblatt 100
24114 Kiel
Deutschland
Tel.: +49 431 60051-0 Fax: +49 431 60051-11
E-Mail: sales.gedis@rohde-schwarz.com
Website: www.gedis-online.com

vertreten durch:

Harald Lüth GEDIS GmbH
Sophienblatt 100
24114 Kiel
Deutschland

Telefon: +49 431 60051-0
E-Mail: harald.lueth@rohde-schwarz.com

2 Erhebung, Verwendung und Verarbeitung der Daten

2.1 Hinweise zu Logfiles bei der Nutzung aller Webseiten

Beim Besuch sämtlicher GEDIS Webseiten werden standardmäßig und automatisiert die von Ihrem Internet-Provider übermittelten Informationen wie die Domänen, von denen aus Sie die Webseiten von GEDIS besuchen, Ihre IP-Adresse, das Betriebssystem, Datum und Uhrzeit, Typ, Sprache und Konfigurationen des Browsers, aufgerufene Hyperlinks innerhalb der GEDIS Webseiten sowie Ihre Bewegungen auf diesen Webseiten erhoben, um den technischen Betrieb der Webseiten zu ermöglichen. Diese Informationen werden in Form von Logfiles erfasst.

2.2 Ausschließliche Nutzung des allgemein zugänglichen Bereichs

Sie können die allgemein zugänglichen Webseiten von GEDIS ohne die Angabe personenbezogener Daten besuchen. Die unter 2.1 aufgezählten Informationen werden anonymisiert und zu statistischen Zwecken ausgewertet. GEDIS kann aufgrund der Anonymisierung keine Rückschlüsse auf Ihre Person ziehen. Dazu werden die IP-Adresse und andere Merkmale, an denen wir Sie identifizieren könnten, vor der Auswertung entfernt. Diese anonymen Informationen werden nur als Gesamtheit
analysiert und lediglich dazu verwendet, Trends und Muster zu erkennen, um so das Webseiten-Angebot von GEDIS zu verbessern.

2.3 Nutzung von Webbereichen mit Möglichkeit zur Anmeldung


2.3.3 Nutzer des Job-Portals

Möchten Sie sich über unsere Webseiten für eine Mitarbeit im GEDIS Team bewerben, so ist die Angabe bestimmter personenbezogener Daten erforderlich. Diese Daten werden vor Übermittlung einer konkreten Bewerbung ausschließlich zu Zwecken der technischen Administration der Webseiten und nur im jeweils dafür erforderlichen Umfang genutzt.

Wenn Sie uns über das Karriereportal eine Initiativbewerbung zusenden, so können Ihre Daten von Personalverantwortlichen, die Stellen zu besetzen haben, sowie von Personalbetreuern eingesehen werden.

Wenn Sie sich auf eine ausgeschriebene Stelle bewerben, werden Ihre Daten nur zum Zwecke der Bewerbung auf diese konkrete Stelle verarbeitet und nach Ablauf einer Frist von sechs Monaten nach Besetzung der Stelle gelöscht.

Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Datenschutzerklärung unter karriere.rohde-schwarz.com.

2.4 Verwendung und Verarbeitung

Ihre personenbezogenen Daten werden ausschließlich zu Zwecken der Geschäftsbeziehungen mit Ihnen oder sonstigen auf den Webseiten von GEDIS oder anderweitig angegebenen Zwecken (z.B. Beratung, Information über Produkte und Dienstleistungen, etc.) verwendet. Von GEDIS nach Maßgabe der folgenden Ziffer 3 eingesetzte Dienstleister erhalten lediglich solche Informationen, die für den jeweiligen Zweck der Leistungserbringung des Dienstleisters benötigt werden. Soweit für eine Verwendung der Daten für andere Zwecke als die vorgenannten Ihre Einwilligung erforderlich ist, erfolgt eine solche Verwendung nur, wenn Sie hierzu Ihre Einwilligung erteilt haben.

GEDIS hat angemessene technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, wie etwa die Verwendung von Verschlüsselungsmethoden bei der Datenübertragung, um Ihre Daten sicher, aktuell, vollständig und geschützt vor unbefugtem Zugriff Dritter zu halten.

3 Cookies

GEDIS erhebt bei der Nutzung ihrer Webseiten Informationen durch die Verwendung verschiedener Technologien, insbesondere Cookies. Ein Cookie ist ein Datenelement, das die Webseite an Ihren Browser sendet, um es auf Ihrem Computersystem zu speichern.

Für den technischen Betrieb der Webseiten setzt GEDIS sogenannte erforderliche Cookies ein, die der Erhaltung der grundlegenden Funktionen und der Steuerung des Betriebs der Webseite dienen und bei denen die Datenelemente keine personenbezogenen Informationen enthalten. Mit technisch erforderlichen Cookies werden keine von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten zusammengeführt. Beachten Sie dabei aber, dass bestimmte Funktionalitäten möglicherweise nicht mehr zur Verfügung stehen, wenn Sie sich gegen die Speicherung entscheiden.

4 Auskunft, Änderung und Löschung der Daten

Sie können die auf den GEDIS Webseiten angegebenen personenbezogene Daten jederzeit einsehen, korrigieren oder löschen lassen. Ebenso können Sie der weiteren Nutzung dieser Daten widersprechen und Einwilligungen, die Sie uns erteilt haben, widerrufen.

Hierzu senden Sie bitte einfach eine E-Mail an die Adresse sales.gedis@rohde-schwarz.com oder wenden Sie sich an den Datenschutzbeauftragten (siehe Ziffer 1 oben).

Für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten sind Sie Betroffener im Sinne der DSGVO und es stehen Ihnen entsprechende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu.

Rechte des/der Betroffenen gemäß DSGVO

4.1 Auskunftsrecht
4.2 Recht auf Berichtigung
4.3 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
4.4 Recht auf Löschung
4.5 Recht auf Unterrichtung
4.6 Recht auf Datenübertragbarkeit
4.7 Recht auf Widerspruch
4.8 Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung 4.9 Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling
4.10 Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
4.11 Rechtsgrundlage der Verarbeitung

4.1 Auskunftsrecht

Sie können von dem Verantwortlichen (siehe Ziffer 1) eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden. Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen Auskunft über diese personenbezogenen Daten verlangen.

a. die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden; b. die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;
c. die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;
d. die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
e. das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
f. das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
g. alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;
h. das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person. Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

4.2 Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

4.3 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

a. wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
b. die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
c. der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
d. wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen. Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden. Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den oben genannten Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

4.4 Recht auf Löschung

4.4.1 Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

a. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
b. Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
c. Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
d. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
e. Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt. f. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

4.4.2 Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Abs. 1 zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat.

4.4.3 Das unter der vorstehenden Ziffer 4.4.1 genannte Recht auf Löschung sowie die in Ziffer 4.4.2 genannte Informationspflicht bestehen nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

a. zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
b. zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
c. aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Ab. 3 DSGVO;
d. für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das in Ziffer 4.4.1 genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
e. zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

4.5 Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

4.6 Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

a. die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit.
b DSGVO beruht und b. die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden. Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

4.7 Recht auf Widerspruch

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Der Verantwortliche verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, der Verantwortliche weist zwingende Gründe für die Verarbeitung auf, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder wenn dies zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung rechtlicher Ansprüche vor Gericht erforderlich ist. Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben,
haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

4.8 Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Soweit Sie eine Einwilligung erteilt haben, haben Sie das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

4.9 Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich

Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die ihr gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht,

wenn die Entscheidung

a. für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist,
b. aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder
c. mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.

Hinsichtlich der in a. und c. genannten Fälle trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

4.10 Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

4.11 Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Artikel 6 Absatz 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich sind, dient Artikel 6 Absatz 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, denen unser Unternehmen unterliegt, dient Artikel 6 Absatz 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Artikel 6 Absatz 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Artikel 6 Absatz 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung. Das berechtige Interesse unseres Unternehmens liegt in der Durchführung unserer Geschäftstätigkeit.

5 Links zu Webseiten Dritter

Die Webseiten von GEDIS können Links zu anderen Webseiten enthalten. Wenn Sie diesen folgen, verlassen Sie die Webseiten von GEDIS und damit den Geltungsbereich dieser Datenschutzerklärung, die sich nicht auf solche anderen Webseiten erstreckt. GEDIS kann keine Verantwortung, weder für deren Datenschutzmethoden noch für den Inhalt dieser anderen Webseiten, übernehmen.
Google Maps
Datenschutzerklärung zu Google Maps:
GEDIS benutzt die Kartendarstellung Google Maps des US-amerikanischen Unternehmens Google Inc. Durch die Nutzung der GEDIS Webseite erklären Sie sich mit der Erfassung, Bearbeitung sowie Nutzung der automatisiert erhobenen Daten durch Google Inc., deren Vertreter sowie Dritter einverstanden. Weitere wichtige Informationen finden Sie in den „Nutzungsbedingungen von Google Maps„.

6 Kontaktformular und E-Mail-Verkehr

Auf den Webseiten von GEDIS ist ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Nehmen Sie diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegebenen Daten an GEDIS übermittelt und gespeichert.

Diese Daten sind:

Anrede, Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Firmenname, Land, Anschrift und jegliche Daten, die Sie bei der Anfrage eingeben. Alternativ zum Kontaktformular ist eine Kontaktaufnahme per E-Mail möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

7 Dauer der Speicherung personenbezogener Daten

Ihre personenbezogenen Daten werden von GEDIS (und gegebenenfalls seinen Dienstleistern) nur so lange aufbewahrt, wie dies zulässig ist, insbesondere solange es für jeweils vereinbarten Zwecke oder zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen erforderlich ist. Nach Wegfall des Speichergrundes erfolgt eine Löschung der Daten.

8 Änderung der Datenschutzerklärung

GEDIS behält sich das Recht vor, jederzeit Änderungen an der Datenschutzerklärung vorzunehmen. Wir bitten Sie deshalb, diese Datenschutzerklärung regelmäßig zu überprüfen. Sollten wesentliche Änderungen vorgenommen werden, so werden Sie durch einen Hinweis auf unserer Homepage davon in Kenntnis gesetzt.

Registrierte Nutzer und Kunden informieren wir auch per E-Mail über wesentliche Änderungen dieser Datenschutzerklärung.